Freitag, 24. Mai 2019

Wildkräuterbrot und Kräuterwanderung


Gestern hatten wir so eine schöne Kräuterwanderung! Ganz viele liebe interessierte Leute kamen mit und wir hatten viel Spaß. Nachdem es bei der letzten Wanderung Gundermannblätter in Schokolade gab, hatte ich diesmal ein Wildkräuterbrot gebacken. Es hat es leider nicht aufs Foto geschafft …

Wildkräuterbrot

Zutaten für 1 Kastenform (25 cm Länge)

1 Zwiebel
20 Bärlauchblätter
50 g Brennnesselspitzen (das sind die oberen zarten Blätter)
50 g Gierschblätter
 3 EL Olivenöl
10 g frische Hefe
200 g kaltes Wasser
250 g Dinkel, fein gemahlen
10 g Salz

Die Zwiebel schälen und würfeln. Alle Kräuter säubern und grob schneiden. Das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel darin glasig anschwitzen. Die Kräuter dazugeben und 5 Minuten mitschmoren. Abkühlen lassen.

Für den Teig frisch gemahlenes Mehl mit Salz, Hefe und Wasser mischen und gut verkneten.
Die abgekühlte Kräutermischung unterkneten.

Den fertigen Teig luftdicht abdecken und über Nacht oder 6-8 Stunden im Kühlschrank lagern.

Danach den Teig aus der Schüssel nehmen, lang formen und in die gefettete Kastenform setzen.
Ca. 1 Stunde bei Raumtemperatur abgedeckt gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 220°C 20-30 Minuten backen. Aus der Form nehmen und auf einem  Gitterrost abkühlen lassen.


0 Kommentare:

Kommentar posten